MEDITATIONEN

Aktuelle Termine finden Sie im Anschluss.

Arya Tārā, ist bekannt als Mutter aller Buddhas, da sie die Weisheit der Wirklichkeit ist. Aus dieser Weisheit werden alle Buddhas und Bodhisattvas geboren. Und diese Weisheit ist die Ursache von Glück. Auch unser spirituelles Wachstum entsteht aus dieser Weisheit.

Tara, die Befreierin, steht für aktives Mitgefühl und die schnelle Verwirklichung aller Wünsche. Bitten zu ihr beseitigen alle Hindernisse, die die Erfüllung unserer Ziele auf dem spirituellen Pfad blockieren. Tara nährt uns mit spiritueller Energie und manifestiert sich mal friedvoll, mal zornvoll, in verschiedenen Farben – alles um fühlenden Wesen helfen zu können. 

Wir rezitieren gemeinsam, meditieren, visualisieren und singen ihr Mantra.

Keine Vorkenntnisse notwendig, Anfänger*innen und Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen. Meditationsanleitung von langjährigen Praktizierenden mit Retreaterfahrung

Teilnahme auf Dana/Spendenbasis

Weiterführende Literatur: Die Grüne Tara – Weibliche Weisheit, Lama Thubten Yeshe, Diamantverlag.

Geführte Meditationen mit Renato Unterberg zu den Themen:

MITGEFÜHL FÜR MICH UND ANDERE; NÄCHSTENLIEBE; LIEBEVOLLE GÜTE; DIE 4 UNERMESSLICHEN GEDANKEN; PROBLEME UMWANDELN; BODHICITTA, DER ERLEUCHTUNGS-GEIST…

Das Wort Bodhichitta setzt sich aus den Wörtern Bodhi ‚Erwachen‘, ‚Erleuchtung‘ und Citta ‚Geist‘, ‚Emotion‘, ‚Gedanke‘ zusammen und wird daher als ‚Erleuchtungsgeist‘ oder ‚Geist der Erleuchtung‘ übersetzt: Bodhichitta besteht aus zwei Wünschen:

  1. primär: anderen zu helfen,  2.  sekundär: dazu volle Erleuchtung zu erlangen

7.9. bis 2.11.22: Mittwochs von 18:30 bis 19:30 Uhr – Online über Zoom, 

HERZLICHE EINLADUNG: ANMELDUNG BITTE  HIER

mehr Infos: HIER

Die Vajrasattva (tib. Dorje sempa) – Praxis ist die kraftvollste Art um unser negatives Karma zu bereinigen. Denn jede unserer karmischen Handlungen bewirkt “karmische Hinterlassenschaften” in unserem Bewusstsein, die dann in Zukunft zu unangenehmen Erfahrungen heranreifen. Mit der Vajrasattva-Praxis kann Karma gereinigt werden, bevor der Prozess des Heranreifens des Karma abgeschlossen ist.

Vajrasattva-Praxis

Stephan Pende wird der Struktur des Lam Rim (“Stufenweg”) folgen, beginnend mit den Themen wie z. B. Lehren zum kostbaren Menschenleben, Tod und Vergänglichkeit, Zuflucht und Karma. Dadurch wendet sich der Geist den Lehren zu und überwindet die Fixierung auf sowie die Anhaftung an dieses Leben. Durch das Vollführen guter Handlungen und das Unterlassen schädlicher soll eine gute menschliche Wiedergeburt erreicht werden.

5.9.- 19.12.22 – MONTAGS – 19:30-20:30h – Infos: Hier

Anmeldung HIER 

Der große tibetische Meditationsmeister Je Tsonkhapa schrieb in seinem Buch, der Mittlere Stufenweg (Lam rim ´bring ba): “Ein Mensch, der ganz und gar abgelenkt ist, befindet sich in den Fängen der Geistesplagen.” (Seite 384)

Während der Meditation sorgt Achtsamkeit dafür, nicht aus den Augen zu verlieren, was wir eigentlich tun wollen. Sie sorgt dafür, dass wir uns nicht völlig verlieren! Achtsamkeit und Wachsamkeit sind Grundvoraussetzungen erfolgreicher Meditationen.

Im Alltag sorgen sie dafür, dass wir bei uns selbst bleiben, aufmerksam und bewusst sind. Sie helfen uns, wahrzunehmen, was in unserem Geist geschieht noch während es passiert, sodass wir mit den auftretenden Problemen geschickt umgehen können. (Zitat aus dem Buch “Heilsame Furcht” von Lama Zopa und Kathleen McDonald). In den geführten Meditationen üben wir mit liebevoller Geduld unsere Achtsamkeit zu kultivieren.

Keine Vorkenntnisse notwendig, Anfänger*innen und Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen.

FPMT

Panchen Losang Chogyen ist verbunden mit FPMT, einem Netzwerk buddhistischer Zentren, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Tradition des Mahayana weltweit zugänglich zu machen. An ca.160 Orten in 40 Ländern werden Studienprogramme, Meditationskurse und soziale Dienstleistungen angeboten.
Grundlage des FPMT ist die Lehre des tibetischen Meisters Lama Tsongkhapa

 

Copyright © Panchen Losang Chogyen Gelug-Zentrum 2022. All Rights Reserved.