TIERE

“Wenn wir das Leben eines Flohs retten, machen wir die Arbeit eines Buddhas” Lama Zopa Rinpoche.

In der buddhistischen Lehre gelten Menschen und Tiere gleichermaßen als fühlende Wesen. Die grundlegende Gemeinsamkeit aller fühlenden Wesen ist, dass sie nach Glück streben und Leid vermeiden wollen. Das gilt sowohl für Menschen als auch für Tiere.

“Wenn wir fühlenden Wesen helfen, ist das das beste Opfer für die Buddhas und Bodhisattvas. Wenn wir uns um fühlende Wesen kümmern, kümmern wir uns um die Buddhas und Bodhisattvas.” Lama Zopa Rinpoche (Auszug aus dem Buch “Patience: A Guide to Shantideva´s Sixth Chapter”).

Siehe folgendes Video von Lama Zopa Rinpoche “Blessing for a dog”: https://youtu.be/oefWgDRtPdw

Aktuelle Termine finden Sie im Anschluss.

Bei uns im Zentrum findet immer wieder die Praxis “Tierbefreiung” statt.

Tiere, die mit Sicherheit getötet werden (Futtertiere für Reptilien und ähnliches mehr), werden gekauft und nach der Durchführung einer speziellen Praxis mit Mantrenrezitationen, Gebeten und Umrunden von heiligen Objekten wie Stupas, Texten, Buddhastatuen und ähnlichem an einen sicheren Ort ausgelassen. So kommen sie mit dem Dharma in Berührung und werden nicht verfüttert.

Diese Praxis ist eine kraftvolle Methode, um das Leben zu verlängern und wird daher häufig in Fällen schwerer Erkrankungen eingesetzt, damit Positives, falls man das Karma dazu hat, reifen kann.

Kinder nehmen mit großer Begeisterung an der Praxis der Tierbefreiung teil. Sie haben Freude daran und das Gefühl einen wertvollen Beitrag zu leisten, indem Futtertiere anstatt getötet, gerettet werden.

Zu dieser Praxis können,  in Absprache mit uns, gerne Haustiere mitgenommen werden.

Lama Zopa Rinpoche: “Tierbefreiung ist nicht nur eine Praxis des Erwerbens von Tieren, um sie dann freizulassen. Du musst zugunsten der Tiere praktizieren, und daher habe ich persönlich diese Übung geschaffen, damit den Tieren geholfen werden kann.“ 

 

Unser Patentier Anna lebte im Tierparadies Schabenreith Oberösterreich

Das PLC hat mit Jänner 2021 eine Patenschaft für Anna übernommen und begleitete sie auf ihrem Lebensweg.
Anna durfte Anfang Dezember 2020 im Alter von 8 Wochen im Tierparadies Schabenreith einziehen. Dort wurde sie medizinisch versorgt und liebevoll betreut. 
Das Tierparadies gab Anna ein sicheres Zuhause und ermöglichte ihr ein schönes und artgerechtes Leben in Würde und Frieden.

Anna wurde nur 2 Jahre alt – sie verstarb im Mai 2022.
Anna litt an starker Arthrose. Ihre Gelenkprobleme waren genetisch bedingt und eine Folge ihrer früheren Haltung auf Beton-Vollspaltenboden.
Im Tierparadies Schabenreith fand Anna im Dezember 2020 nach ihrer Befreiung aus der Tierfabrik ein artgerechtes Zuhause. Durch intensive medizinische Betreuung konnten Anna 1,5 Jahre voller Freude geschenkt werden. ein glückliches Leben mit Stroh und Zugang zu einer großen Wiese.
Aufgeweckt, neugierig und immer unterwegs, liebte sie es, die große Weide zu erforschen. Ihre Lieblingsspeise waren übrigens Erdbeeren, davon konnte sie nicht genug bekommen.
Wir sind dankbar, dass wir Anna auf ihrem kurzen Lebensweg als Paten begleiten durften.

Das Tierparadies Schabenreith ist ein Tierheim und beherbergt auf dem 9 Hektar großen Gelände derzeit etwa 500 Schützlinge. Es ist ein Zufluchtsort für verstoßene, misshandelte, alte, kranke, in Not geratene Haus- und Nutztiere, welche ihren Lebensabend unter bester medizinischer Betreuung auf dem Hof verbringen dürfen. Außerdem ist das Tierparadies eine Auffang- und Pflegestation für Wildtiere.

Im Tierparadies steht das Wohl der Tiere an erster Stelle. Weitere Informationen unter www.tierparadies.at

Wir freuen uns auf deine Unterstützung! 

Bankverbindung:

Panchen Losang Chogyen Gelugzentrum

IBAN: AT76 6000 0005 1000 7905

BIC: BAWAATWW

Verwendungszweck: Tierpatenschaft

Wenn du Fragen hast oder mehr Informationen zum Thema erhalten möchtest, wende Dich an Brigitte Drobny, brigitte.drobny@gelugwien.at

Das PLC hat mit Juni 2022 eine Patenschaft für den Schweinebuben Schimansky übernommen und begleitet ihn auf seinem Lebensweg. 

Im April 2022 fand das schwarze, sieben Wochen junge Schweinebaby, welches von Tierfreund:innen vor der Mast bewahrt wurde, im Tierparadies Schabenreith Zuflucht. Er wurde mit Aufzuchtmilch in Fläschchen aufgezogen. Der aufgeweckte Wirbelwind ist sehr menschenbezogen und eroberte im Sturm die Herzen.

Schimansky hat sich schon gut eingelebt, hat jede Menge Energie zum Toben und versteht sich bestens mit den anderen Schweinen.

Im Tierparadies Schabenreith hat Schimansky nun die Möglichkeit ein glückliches Schweineleben ganz nach seinen Bedürfnissen zu führen. Er kann sich nach Herzenslust bewegen, wühlen, forschen, in der Suhle entspannen, weiche Strohbetten genießen und die vielen verschiedenen Gräser und Pflanzen auf der riesigen Weide verkosten.

Das Tierparadies Schabenreith ist ein Tierheim und beherbergt auf dem 9 Hektar großen Gelände derzeit etwa 500 Schützlinge. Es ist ein Zufluchtsort für verstoßene, misshandelte, alte, kranke, in Not geratene Haus- und Nutztiere, welche ihren Lebensabend unter bester medizinischer Betreuung auf dem Hof verbringen dürfen. Außerdem ist das Tierparadies eine Auffang- und Pflegestation für Wildtiere.

Im Tierparadies steht das Wohl der Tiere an erster Stelle. Weitere Informationen unter www.tierparadies.at

Wir freuen uns auf deine Unterstützung! 

Bankverbindung:

Panchen Losang Chogyen Gelugzentrum

IBAN: AT76 6000 0005 1000 7905

BIC: BAWAATWW

Verwendungszweck: Tierpatenschaft

Wenn du Fragen hast oder mehr Informationen zum Thema erhalten möchtest, wende Dich an Brigitte Drobny, brigitte.drobny@gelugwien.at

Animal Compassion ist eine Gründung der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft im Rahmen des sozial engagierten Buddhismus. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, das Bewusstsein in unserer Gesellschaft zu stärken, Tiere als fühlende Wesen wahr zu nehmen.

Weitere Informationen www.animalcompassion.de

Tierbefreiungspraxis ist im FPMT Praxisbuch II enthalten. Das Buch, in dem die Mantras enthalten sind, kann im Shop erworben werden. Erfahrene Mitglieder leiten die Praxis an und geben gerne Auskunft über diese kraftvolle Praxis.


LZRwithdog
FPMT

Panchen Losang Chogyen ist verbunden mit FPMT, einem Netzwerk buddhistischer Zentren, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Tradition des Mahayana weltweit zugänglich zu machen. An ca.160 Orten in 40 Ländern werden Studienprogramme, Meditationskurse und soziale Dienstleistungen angeboten.
Grundlage des FPMT ist die Lehre des tibetischen Meisters Lama Tsongkhapa

 

Copyright © Panchen Losang Chogyen Gelug-Zentrum 2022. All Rights Reserved.