Geshe Lobsang Jamphel wurde in Tibet geboren. Mit 22 Jahren floh er 1983 nach Dharamsala mit dem Wunsch, eine Audienz bei Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama zu erhalten. Die Flucht dauerte 2 Monate und war sehr beschwerlich. Auf Empfehlung SH des Dalai Lama studierte er an der Klosteruniversität Sera Je in Südindien und schrieb sich in Tsethang Khangtsen ein bei Gen Kyopon als Lehrer. In seinen Studienjahren lernte er bei Meistern wie Dhenma Khensur Ngawang Lekden und Tehor Geshe Pema Gyaltsen.

Er studierte weiters den Quellentext des Abhisamayalamkara, die betreffenden indischen und tibetischen Kommentare sowie den Kommentar Jetsün Chökyi Gyaltsen (‘An Overview of Abhisamayalamkara’, ‘The Conclusion on Abhisamayalamkara’, ‘The Commentary on Abhisamayalamkara’).

Geshe-la lernte die Texte auswendig. In seinem zweiten Studienjahr von Abhisamayalamkara erhielt er den 1. Platz in Rikchung (debate competition) und studierte den Text für weitere 6 Jahre unter Begleitung von zwei weiteren Lehrern, Tsangpa Gyume Khensur Lobsang Tenzin und Tehor Gyume Khensur Lobsang Delek.

Ebenso studierte Geshe-la den Quellentext des Madhyamika sowie den Kommentar ‘An Overview of Madhyamika’ by Jetsün Chökyi Gyaltsen sowie von Je Tsongkhapa und dessen Schülern ‘The Mirror Reflecting Clearly the Views of Madhyamika’.

Durch das kontinuierliche Studium und einer guten Analyse der Madhyamika Schriften wurde er zu einer der hervorragendsten Schüler seines Studienganges.

Im Rahmen der Vinaya Klassen studierte und analysierte Geshe-La die Kommentare ‘The Rays of the Sun’ und ‘The Precious Garland of Vinaya’ und lernte den Text ‘The Clear Meaning of Light’ by Jadel Geshe Kelsang Namgyal auswendig.

Bis zur Erreichung seines offiziellen Geshe Titels rezitierte er alternativ diesen Text und den Quellentext des Abhidharmakosa.

Er ist seit vielen Jahren der Abt des tibetischen Klosters Nalanda in Frankreich.

FPMT

Panchen Losang Chogyen ist verbunden mit FPMT, einem Netzwerk buddhistischer Zentren, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Tradition des Mahayana weltweit zugänglich zu machen. An ca.160 Orten in 40 Ländern werden Studienprogramme, Meditationskurse und soziale Dienstleistungen angeboten.
Grundlage des FPMT ist die Lehre des tibetischen Meisters Lama Tsongkhapa

 

Copyright © Panchen Losang Chogyen Gelug-Zentrum 2020. All Rights Reserved.