Geshe Thubten Soepa wurde 1955 in eine Familie mit sehr angesehenen Praktizierenden geboren. Mit 14 Jahren trat er ins Kloster von Domo Geshe Rinpoche in Kalempong ein und studierte seit seinem 19. Lebensjahr an der Klosteruniversität Sera Je in Südindien. Nach 21 Jahren Studium absolvierte Geshe (Thubten) Soepa seine Prüfungen und erhielt den höchsten erreichbaren Titel als Lharampa Geshe, vergleichbar einem Professor der Philosophie. Seither ist er als Lehrer tätig, erst in den südindischen Klöstern Dzongkar Chode und Sera. Von 1998 bis 2007 war Geshe-la Residentlehrer in München, wo er am Aryatara Institut unterrichtete. Seine Wurzellamas sind Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama und Ling Rinpoche.

Während seiner Zeit in München kam er mehrmals im Jahr für Belehrungen zu uns nach Wien. Seit vielen Jahren unterrichtet er auf Empfehlung von Lama Zopa Rinpoche weltweit in den verschiedensten Zentren und besucht uns weiterhin einmal im Jahr. 

Eine Herzensangelegenheit ist für ihn die Publikation von tibetisch verfassten Büchern mit Begründungen vegetarisch zu leben.  Diese kostenlosen Texte schenkt er den Mönchen und Nonnen der diversen tibetischen Klöster. Dazu beforscht er die Hinayana Vinaya, Mahayana und Vajrayana Texte und Kommentare, um so die Worte des Buddha detailliert wiedergeben zu können. Sowohl S.H. der Dalai Lama als auch Lama Zopa Rinpoche bestärken in darin. Etliche Texte sind in diverse westliche Sprachen übersetzt und liegen auch zur kostenlosen Entnahme bei uns auf bzw. sind in unserer Mediathek auf der Webpage herunterladbar. Geshe Soepa bekannt für sein umfangreiches Wissen aller tibetischen Traditionen, gab bei uns immer leicht umsetzbare Belehrungen zur Buddhanatur (Uttaratantra), zu Dharmadatu, zu Bodhicitta, zu den 21 Taras u.v.m. Immer wieder gibt er auf unsere Bitten hin, Einweihungen in die Weiße Tara, Medizinbuddha oder den Weißen Manjushri. Wenn er vor Ort ist, ist eine Zufluchtnahme bei ihm möglich.

FPMT

Panchen Losang Chogyen ist verbunden mit FPMT, einem Netzwerk buddhistischer Zentren, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Tradition des Mahayana weltweit zugänglich zu machen. An ca.160 Orten in 40 Ländern werden Studienprogramme, Meditationskurse und soziale Dienstleistungen angeboten.
Grundlage des FPMT ist die Lehre des tibetischen Meisters Lama Tsongkhapa

 

Copyright © Panchen Losang Chogyen Gelug-Zentrum 2020. All Rights Reserved.