Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

🐚400 VERSE VON ARYADEVA Meditations-Zyklus: Ew. Dr. Birgit Schweiberer

16. Juni @ 19:00 - 21:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 2. Juni 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 16. Juni 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 7. Juli 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 21. Juli 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 4. August 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 18. August 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 1. September 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 15. September 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 6. Oktober 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 20. Oktober 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 3. November 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 17. November 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 1. Dezember 2024

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 15. Dezember 2024

Herzliche Einladung zum

MEDITATIONS-Zyklus ĂŒber die 400 VERSE VON ARYADEVA:

geleitet von Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer (Lobsang Drime)

Start: SAKA DAWA, 23. Mai 2024 bis SAKA DAWA 2027

19:00-21:00 Uhr, jeden 1. und 3. Sonntag, online per Zoom (Link folgt nach Anmeldung)

Anmeldung bitte HIER

Der deutsche Text wird rechtzeitig an die Teilnehmer*innen versendet.

Die voraussichtliche Dauer des ganzen Zyklus wird voraussichtlich 50-60 Meditationen umfassen, d.h. sich ĂŒber zwei bis drei Jahre erstrecken.


Liebe Freund*innen und Student*innen von Ew. Dr. Birgit Schweiberer!

Wir haben besonderes GlĂŒck (gutes Karma), dass die großartige Gelehrte: Ew. Dr. Birgit Schweiberer uns die außerordentliche Möglichkeit gibt und (trotz ihres Langzeit-Retreats) Meditationen zu den kostbaren VERSE VON ĀRYADEVA fĂŒr uns alle anleiten wird:

Meditationen zu den „Vierhundert Versen“ von Āryadeva 

Āryadeva war der HauptschĂŒler des Gelehrten Nāgārjuna und gilt mit ihm gemeinsam als Wegbereiter der Schule des Mittleren Weges (Madhyamika). 

Seine „Vierhundert Verse“ (Catuáž„Ć›ataka) fassen zwei Schriften seines Lehrers zusammen, nĂ€mlich die „Grundverse zum Mittleren Weg“ (MĆ«lamadhyamakakārikā) und den „Kostbaren Kranz von RatschlĂ€gen“ (RatnāvalÄ«). Die „Grundverse“ widmen sich vor allem der Weisheit von der Leerheit und dem AbhĂ€ngigem Entstehen, der „Kostbare Kranz“ vor allem den Bodhisattva-Methoden. Die „Vierhundert Verse“ verbinden beide in knapper und Ă€ußerst wirkungsvoller Weise zu einer stufenweisen Praxis, durch welche SchĂŒler zu den glĂŒcklichen ZustĂ€nden hoher Daseinsbereiche, zu Freiheit vom Daseinskreislauf und letztlich zur Erleuchtung gefĂŒhrt werden.

Der Text besteht aus sechzehn Kapiteln zu je 25 Versen. 

Die ersten vier Kapitel zielen mit den Themen UnbestĂ€ndigkeit, Leiden, Unreinheit des Körpers und SelbstĂŒberschĂ€tzung auf die Abkehr vom Daseinskreislauf. 

Kapitel fĂŒnf bis acht beinhalten die Übungen von Bodhisattvas, das Aufgeben von störenden Emotionen, das Aufgeben von Anhaftung an Sinnesobjekte und die Vorbereitung des SchĂŒlers auf die Leerheit. 

Die Kapitel neun bis sechzehn sind der Erkenntnis der Leerheit gewidmet. Sie sind von außerordentlicher TiefgrĂŒndigkeit und Scharfsinnigkeit und gehören zu den großartigsten, viel zitierten und unverzichtbaren Darlegungen des Mittleren Weges. 

Seine Heiligkeit der Dalai Lama empfiehlt den Text immer wieder bei vielen Gelegenheiten:

„Die 400 Verse sind ein außerordentlicher Text. Einige Praktizierende waren der Meinung, dass die gelehrten Texte des BeschĂŒtzers Nāgārjuna nur um der Argumente willen geschrieben wurden und nicht dazu gedacht sind, Allwissenheit zu erlangen. Daraufhin verfasste Āryadeva, ein SchĂŒler von Nāgārjuna, „Die 400 Verse“, einen einzigartigen Kommentar, der deutlich macht, dass Allwissenheit in Wirklichkeit genau durch diese Texte erreicht werden kann! 

Er verbindet die „Grundverse zum Mittleren Weg“ mit dem „Kostbaren Kranz von RatschlĂ€gen“ und erweist auf diese Weise vielen Lebewesen einen unschĂ€tzbaren Nutzen. 

TatsĂ€chlich wĂ€re es Ă€ußerst wertvoll, analytische Meditationen zu diesem Text zu praktizieren und andere in solchen Meditationen anzuleiten!“


Die EhrwĂŒrdige Dr. Birgit Schweiberer befindet sich zurzeit in einer mehrjĂ€hrigen Meditations-Klausur. WĂ€hrend ihrer eigenen Meditationen ĂŒber „Die Vierhundert Verse“ entstand in ihr der Wunsch, diesen Text in Form von gefĂŒhrten Meditationen zu unterrichten. 

Auf diese Weise könnten SchĂŒler auf eine langsamere und tiefere Weise als es bei Unterweisungen ĂŒblich ist, in den Genuss dieses hervorragenden Textes kommen und dabei gleichzeitig Übung in analytischen Meditationen aufbauen. 

Gleichzeitig wĂŒrde diese Art des Unterrichtens keine große Ablenkung fĂŒr die Klausur bedeuten und somit allen zugute kommen.  

Die mit geringen Verdiensten geraten bezĂŒglich dieser Lehre
[von Leerheit und AbhÀngigem Entstehen] nicht einmal in Zweifel.
Wer jedoch auch nur einen [positiven] Zweifel entwickelt,
erschĂŒttert die Grundfesten des Daseinskreislaufs
. [Cƚ, V. 180]

Die Meditationen werden monatlich jeden 1. und 3. Sonntag von 19:00-21:00 Uhr per Zoom stattfinden. Der deutsche Text wird rechtzeitig an die Teilnehmer*innen versendet. 

Die voraussichtliche Dauer des ganzen Zyklus wird voraussichtlich 50-60 Meditationen umfassen, d.h. sich ĂŒber zwei bis drei Jahre erstrecken. 

Wir freuen uns auf Dein Dabeisein !

Der Meditations-Zyklus wird von PLC gemeinsam mit der WeiterstÀdter-Dharmagruppe veranstaltet.

SPENDEN-EMPFEHLUNG:

  • JĂ€hrlich, von SAKA DAWA zu SAKA DAWA (ca 20 Sitzungen) € 128 fĂŒr Nicht-Mitglieder: € 108 fĂŒr Mitglieder, oder soviel, wie fĂŒr Dich möglich und angenehm, jeder soll teilnehmen können.
  • Einzelsitzungen & Schnuppern auf freier Spendenbasis gerne möglich.

Um den besten Nutzen fĂŒr Dich und alle fĂŒhlenden Wesen zu erwirken, empfehlen wir am gesamten Zyklus bzw. so oft als möglich dabei zu sein.

Wir bitten höflich um Einzahlung Deiner Spende an: Buddhistischer Verein Panchen Losang Chogyen-Gelug Zentrum:
BAWAG: BIC: BAWAATWW  IBAN: AT76 6000 0005 1000 7905 – https://gelugwien.at/spenden/ (PayPal)

Verwendungszweck: 400 Verse

HERZLICHEN DANK!

Wir weisen darauf hin, dass Du zur Teilnahme an unseren Meditationen psychisch und körperlich stabil sein solltest und dass Meditation kein Ersatz fĂŒr Psychotherapie darstellt. Solltest Du Zweifel an Deiner Teilnahme haben, können wir Dir ein psychologisches GesprĂ€ch mit einer ausgebildeten Psychotherapeutin vermitteln. Vielen Dank.

We would like to point out that you should be mentally and physically stable in order to participate in our meditations and that meditation is not a substitute for psychotherapy. If you have any doubts about your participation, we can arrange a psychological consultation with a trained psychotherapist. Thank you very much.

Um regelmĂ€ĂŸig zu unseren AktivitĂ€ten informiert zu sein, abonniere bitte:
WhatsApp-Info-GruppeSignal-Info-Gruppe

Vielen Dank!

Das PLC Gelug Zentrum unterstĂŒtzen

 

Details

Datum:
16. Juni
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Weitere Angaben

Anmeldung
folgt
Spendenvorschlag
folgt
Spendenvorschlag (Mitglieder)
folgt
FPMT

Panchen Losang Chogyen ist verbunden mit FPMT, einem Netzwerk buddhistischer Zentren, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Tradition des Mahayana weltweit zugÀnglich zu machen. An ca.160 Orten in 40 LÀndern werden Studienprogramme, Meditationskurse und soziale Dienstleistungen angeboten.
Grundlage des FPMT ist die Lehre des tibetischen Meisters Lama Tsongkhapa

 

Copyright © Panchen Losang Chogyen Gelug-Zentrum 2024. All Rights Reserved.